Datenschutz und Sicherheit

Auf dieser Seite finden Sie nützliche Hinweise für eine erhöhte Sicherheit im Umgang mit Ihrer Karte und sensiblen Daten – besonders auch im Internet.

Nachfolgend einige Basisregeln für einen sichereren Umgang mit dem Internet:

Vorsicht beim Arbeiten auf fremden Computern
Lassen Sie den PC nie unbeaufsichtigt, insbesondere in der Öffentlichkeit (z. B. in Internet-Cafés). Verlassen Sie Onlineaccess immer mit der Logout-Funktion und löschen Sie den Browsercache.

Keine weiteren Browserfenster öffnen
Wenn Sie eine sichere Internetverbindung aufgebaut haben, sollten keine anderen Browserfenster geöffnet sein. Damit stellen Sie sicher, dass die Verschlüsselung nicht umgangen werden kann.

Verschiedene E-Mail-Adressen für unterschiedliche Anwendungen
Wir empfehlen Ihnen, zum Schutz vor Spam zusätzlich zu Ihrer üblichen E-Mail-Adresse eine weitere Adresse einzurichten. Diese Adresse können Sie verwenden, wenn Sie einen Dienst einer Ihnen unbekannten Website nutzen möchten, für den eine E-Mail-Adresse eingegeben werden muss. So schützen Sie Ihre persönliche E-Mail-Adresse vor einer Flut von Spam-Mails.

Drahtlose Netzwerke
Gerade beim Arbeiten mit drahtlosen Netzwerken (WLAN) ist der Sicherheit und v. a. der Verschlüsselung besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Beachten Sie dazu auch die Empfehlungen der Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI des Bundes unter www.melani.admin.ch.

Peer-to-Peer-Netzwerke und Tauschbörsen
In einem Peer-to-Peer-Netz sind alle Computer gleichberechtigt und können sowohl Dienste in Anspruch nehmen als auch zur Verfügung stellen. Zum Beispiel Tauschbörsen zum Austausch von Musik oder Videos nutzen diese Kommunikationsform. Derartige Netzwerke können allerdings hohe Risiken bergen, da man auf unbekannte Systeme zugreift und von da potentiell gefährliche Daten auf den eigenen Computer lädt.

Mit einigen simplen Massnahmen schützen Sie Ihren Computer vor Viren und anderen Gefahren:

Virenschutz aktuell halten
Installieren Sie auf Ihrem Computer ein Antivirenprogramm und sorgen Sie regelmässig für Updates (mindestens einmal pro Woche). Die meisten Programme bieten eine automatische Updatefunktion an.

Firewall installieren
Ein Firewall ist quasi ein elektronischer Sicherheitszaun zwischen dem Internet und Ihrem Computer, der eingehende und ausgehende Daten kontrolliert. Auf dem Markt gibt es verschiedene mehr oder weniger umfangreiche Firewalls.

Update von Browser und Betriebssystem
Verwenden Sie immer die neusten Browser- und Betriebssystemversionen und installieren Sie vor allem die aktuellsten Sicherheitspatches, die von den Anbietern zur Verfügung gestellt werden. Stellen Sie Ihr System so ein, dass es Sie über neue Updates automatisch informiert.

Die aktuellsten Versionen der gebräuchlichsten Browser finden Sie auf folgenden Seiten:

Microsoft Internet Explorer https://www.microsoft.com

Firefox https://www.mozilla.org

Safari https://www.apple.com

Google Chrome https://www.google.com/chrome

Ausführliche Informationen bezüglich Sicherheit und möglicher Gefahren im Internet bietet auch die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI des Bundes unter www.melani.admin.ch

Was ist Phishing?

Immer wieder versuchen Betrüger, per Telefon, E-Mail, SMS o. Ä. an Daten von Kreditkarten, Online-Banking-Zugängen und Zahlungsdiensten zu gelangen. Die Absicht dahinter besteht darin, mit den gestohlenen Daten illegale Transaktionen durchzuführen.

Wir bitten Sie, derartige Anfragen auf keinen Fall zu beantworten, E-Mails oder SMS umgehend zu löschen und niemals Daten weiterzugeben.

Phishing via E-Mail und SMS: Erkennungsmöglichkeiten

Der Ablauf des Betrugs folgt meist einem typischen Muster:

  1. Gefälschte E-Mail, SMS o. Ä.
    Sie erhalten eine Anfrage, die den Anschein erweckt, sie stamme von einem Finanzinstitut oder Kreditkartenunternehmen (z. B. Cornèrcard, Visa oder MasterCard).
  2. Aufforderung zur Eingabe von Daten
    Sie werden gebeten, persönliche Daten wie Kartennummer, Verfalldatum, Kartenprüfziffer (auf der Kartenrückseite), Benutzernamen oder Passwörter bekanntzugeben, zu ändern oder zu bestätigen.
  3. Weiterleitung auf gefälschte Webseite
    Zur Dateneingabe können Sie mittels eines Links auf eine gefälschte Webseite geführt werden, die einer echten Webseite des entsprechenden Finanzinstituts oder Kreditkartenunternehmens täuschend ähnlich sieht.
  4. Eingabe und Speicherung der Daten
    Auf der gefälschten Webseite werden Sie erneut aufgefordert, Ihre Daten einzugeben. Dies ermöglicht den Betrügern, die Angaben zu speichern und in der Folge zu missbrauchen.



Bitte beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise:

  • Wichtiger Grundsatz
    Cornèrcard, Visa und MasterCard fordern Sie nicht auf, persönliche Daten wie Kartennummer, Verfalldatum, Kartenprüfziffer (auf der Kartenrückseite), Benutzernamen oder Passwörter bekanntzugeben, zu ändern oder zu bestätigen.
  • Keinesfalls persönliche Daten weitergeben
    Geben Sie unter keinen Umständen vertrauliche Daten bekannt. Sollten Sie trotzdem je persönliche Daten weitergegeben haben, kontaktieren Sie bitte umgehend unsere Help Line 24h. Die Nummer finden Sie auf der Rückseite Ihrer Cornèrcard.
  • Vorsicht bei Links, die auf Login-Seiten führen
    Klicken Sie keine Links zu Login-Seiten an, auf der Sie Benutzername und Passwort eingeben müssen. Es ist sicherer, die URL einer Login-Seite selbst in den Browser einzutippen.

 
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Help Line 24h. Die Nummer finden Sie auf der Rückseite Ihrer Cornèrcard.

URLs immer manuell in den Browser eingeben
Um auf die Login-Seite von Onlineaccess zu gelangen, tippen Sie die URL möglichst immer manuell in den Browser ein. Benutzen Sie keine Links, die von einer anderen Website oder aus einer E-Mail zu Onlineaccess führen. Sie könnten sonst auf eine gefälschte Website gelockt werden, ohne es zu merken (vgl. auch die Hinweise unter «Phishing»).

Onlineaccess immer mit «Logout» verlassen
Verlassen Sie Onlineaccess immer mit der Funktion «Logout». Ein einfaches Schliessen des Browserfensters genügt nicht, um die verschlüsselte Verbindung zu unterbrechen. Löschen Sie anschliessend auch den Browsercache.

Sicheres Passwort verwenden
Das Initialpasswort für Onlineaccess erhalten Sie per Post. Wir bitten Sie, dieses beim ersten Login zu ändern. Das neue Passwort muss mindestens acht Zeichen haben. Leicht zu erratende Kombinationen wie z. B. Geburtsdatum, Telefon- oder Autonummer sollten Sie dabei vermeiden. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Sie, wenn Sie Ihr Passwort regelmässig ändern. Achten Sie ausserdem darauf, Ihr Passwort nirgends abzuspeichern und niemandem weiterzugeben.

Sichereres Einkaufen mit Secure E-Commerce
Cornèrcard bietet mit Verified by Visa und MasterCard SecureCode die weltweit anerkannten Sicherheitsstandards für sicherere Einkäufe im Internet an. Kontrollieren Sie bei Einkäufen in Online-Shops, die mit diesem System ausgerüstet sind, ob beim Zahlungsvorgang auch Ihre persönliche Sicherheitsmitteilung erscheint. So wird sichergestellt, dass Sie tatsächlich von Cornèrcard zur Freigabe des Einkaufs aufgefordert werden. Um die beiden Standards nutzen zu können, benötigen Sie die kostenlose Zusatzleistung Onlineaccess.

Schloss in der Statuszeile und «https» kontrollieren
Kontrollieren Sie, ob und wie Ihre Verbindung gesichert ist. Das geschlossene Schloss in der Statuszeile des Browsers zeigt an, dass Sie mit einer Verschlüsselung arbeiten. Wenn Sie auf dieses Schloss klicken, sehen Sie ausserdem die Version der Verschlüsselungssoftware.

Grundsatz
Ihre persönlichen Daten werden mit grösster Sorgfalt und gemäss den Bestimmungen des Bundesgesetzes über den Datenschutz vertraulich behandelt. Ihre Daten werden weder verkauft noch vermietet. Cornèrcard ist zur Übertragung der Rechte aus dem Kartenvertrag i. S. von Art. 9 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen an Dritte berechtigt, wobei diese Dritten im selben Umfang wie Cornèrcard selbst zur Geheimhaltung verpflichtet sind.

Erhebung von Benutzungsdaten
Cornèrcard sammelt statistische Daten darüber, wie die Abonnenten beim Lesen des Newsletters vorgehen (Anzahl Klicks, besuchte Seiten, etc.). Diese Informationen dienen lediglich dazu, die Qualität der Inhalte zu verbessern und Ihnen die Informationen zu bieten, die für Sie von Interesse sind. Es sind keine Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich.

Kündigung des Newsletter-Abonnements
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, den Cornèrcard Newsletter abzubestellen. Klicken Sie dazu einfach auf den im Newsletter enthaltenen Link «Abbestellen» und folgen der Anleitung.

Weitere Bestimmungen
Es gelten im Übrigen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Bestimmungen zur Benützung elektronischer Funktionalitäten. Die jeweils aktuellsten Versionen dieser Dokumente können über folgende Seite abgerufen werden:

cornercard.ch/d/agb