Google Pay kommt in die Schweiz

Lugano, 30.4.2019: Ab sofort bieten Cornèrcard und BonusCard ihren Kunden in der Schweiz Google Pay an. Ob in Geschäften, auf Webseiten oder in Apps: Google Pay macht das tägliche Einkaufen zu einem einzigartigen Erlebnis.

Mit Google Pay wird das Einkaufen noch einfacher gemacht, da Kredit- und Prepaidkarten innerhalb eines Google-Kontos digital verwaltet werden können. Google Pay ist einsetzbar beim Bezahlen in Apps, im Internet, in Geschäften, die kontaktloses Bezahlen unterstützen, sowie in allen Google-Produkten einschliesslich Google Play und YouTube. Mit der neuen Bezahl-App können Android-Nutzer (Smartphones ab Android 5.0) sowie Nutzer von Wear OS Smartwatches Zahlungsvorgänge in wenigen Sekunden erledigen – egal ob online oder offline.

«Wir freuen uns, mit namhaften Partnern von Banken und aus dem Detailhandel das nächste Kapitel der Innovation für Schweizer Konsumenten zu schreiben – und gemeinsam eine neue Lösung zum mobilen Bezahlen im In- und Ausland an den Start zu bringen», sagt Patrick Warnking, Country Director von Google Schweiz. Florence Diss, Head of Commerce Partnerships, Google EMEA ergänzt: «Die Kunden von heute wollen Dinge schneller als je zuvor erledigen, ob sie nun Lebensmittel bestellen, ein neues Paar Schuhe kaufen, oder als Tourist ein Bahnticket im Ausland beziehen. Android-Nutzer können nun ganz einfach kontaktlos bezahlen».

Vittorio Cornaro, CEO Cornèr Group: «Wir sind stolz, Launch-Partner der neuen Bezahlfunktion Google Pay für unsere Kunden in der Schweiz zu sein. Diese innovative, schnelle und praktische Zahlungslösung ist ab sofort mit Cornèrcard und BonusCard Kredit- und Prepaidkarten anwendbar».

Auf Webseiten sowie in Apps kann Google Pay als Zahlungsart beim Kauf ausgewählt werden. Jetzt gibt es in zahlreichen Apps und Onlineshops – darunter Digitec, Galaxus, Ricardo, QoQa, AirBnB, Adidas, Flixbus, Uber, MediaMarkt, Kayak und bald auch weitere – zusätzlich zu den herkömmlichen Zahlungsarten die neue Option «Mit Google Pay bezahlen». Wenn ein Nutzer bereits über den Chrome-Browser eingeloggt ist, genügen wenige Klicks, um den Kauf auf Hunderten von Webseiten komplett abzuschliessen – Chrome und Google Pay tragen automatisch die Rechnungs-, Liefer- und Zahlungsdaten für den Nutzer ein.

Im Detailhandel wird das Android-Smartphone zum Portemonnaie: Um die neue Zahlungsmethode in Geschäften nutzen zu können, wird ganz einfach eine Kredit- oder Prepaidkarte von Cornèrcard oder BonusCard zur Google Pay App hinzugefügt. Der Nutzer braucht dann lediglich den Smartphone-Bildschirm zu aktivieren und an das NFC-Terminal (Near Field Communication) zu halten. Das Android-Smartphone erkennt den Betrag und startet den Bezahlvorgang auf dem mobilen Gerät. Bei Transaktionen über CHF 40 muss der Nutzer als zusätzliche Sicherheitsmassnahme sein Smartphone entsperren.

Die Bezahlung mit Google Pay ist überall dort möglich, wo kontaktloses Bezahlen mit Visa und Mastercard in Geschäften angeboten wird. Google arbeitet mit zahlreichen führenden Zahlungsplattformen, -abwicklern und -technologieanbietern wie ACI, Adyen, Braintree, Datatrans, Stripe, Worldpay und vielen anderen Partnern zusammen, um eine möglichst breite Akzeptanz von Google Pay zu gewährleisten. Google Pay ist auch in allen Google-Diensten wie beispielsweise Google Play, Chrome und YouTube Music (Premium) integriert. Damit wird es noch einfacher, Filme, Bücher und Apps zu kaufen und alle Einkäufe an einem Ort zu tätigen. Die App funktioniert mit Chrome, sowie mobil und über den Desktop-PC.

Sicherheit ist ein Schlüsselelement in der Entwicklung von Google Pay. Wenn Nutzer in Geschäften bezahlen, werden ihre Transaktionen mit einer virtuellen Kartennummer, einem sogenannten Token, durchgeführt, der gerätespezifisch ist. Der Token ist mit einem dynamischen Sicherheitscode verknüpft, der sich mit jeder Transaktion ändert. Falls ein Smartphone verloren geht oder gestohlen wird, können Nutzer einfach die «Mein Gerät finden»-Funktion verwenden, um ihr Gerät von überall zu sperren, mit einem neuen Passwort zu schützen oder all ihre persönlichen Daten zu löschen. Die Karte selbst muss nicht deaktiviert werden, da die Daten nicht auf dem Gerät gespeichert sind.

Google Pay ist ab sofort im Google Play Store verfügbar.

Über Google

Google ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das Menschen neue Zugangsmöglichkeiten zu Informationen ermöglicht. Googles Innovationen im Bereich der Internetsuche und -werbung haben die Google Startseite zu einer Top-Adresse im Internet und die Marke Google zu einer der bekanntesten der Welt gemacht. Google ist eine Marke von Alphabet Inc.; alle anderen Unternehmens- und Produktbezeichnungen können Handelsmarken der jeweiligen Unternehmen sein, mit denen sie assoziiert sind. Google ist seit 2004 in der Schweiz tätig. Mit über 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 85 Nationen ist Zürich der grösste Forschungs- und Entwicklungsstandort von Google ausserhalb der USA. Weitere Informationen finden Sie unter www.google.ch.

Pressemitteilung (PDF)

Über Cornèrcard

Die Cornèr Bank, 1952 in Lugano gegründet, ist ein privates und unabhängiges Schweizer Bankinstitut. 1975 lancierte sie als erste Bank in der Schweiz die Visa Kreditkarte und gestaltete dank ständiger Innovationsleistungen die Schweizer Kreditkartenlandschaft wesentlich mit. Seit 1998 führt die Cornèr Bank/Cornèrcard nebst der Visa auch die Mastercard Karte in ihrem Portfolio. Mit dem Erwerb der Diners Club Lizenz für die Schweiz im Jahr 2014 baut Cornèrcard seine Präsenz im Zahlungskartenmarkt weiter aus. Cornèrcard bietet eine breite Palette von Kredit- und Prepaidkarten an, die auf neuesten Technologien beruhen, und darf heute auch zu den Pionieren im Internetbereich gezählt werden. Als eines der ersten Bankinstitute in Europa führte die Cornèr Bank die Standards des Secure E-Commerce ein und strebt nach einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Leistungen in den Bereichen E-Commerce und Mobile Payment.

 

Kontaktperson:

Daniela Gampp
Cornèr Banca SA/Cornèrcard
Via Canova 16
6901 Lugano
daniela.gampp@cornercard.ch
cornercard.ch